CR-online.de - Inhaltsverzeichnisse
Heft 2 / 2014

In der aktuellen Ausgabe des ITRB, Heft 2 vom 02.2.2014, lesen Sie folgende Beiträge.

Aktuelle Kurzinformationen

  • Niclas, Vilma / von Blumenthal, German / Höltge, Julia, BGH: Keine Filesharing-Haftung für volljährige Familienangehörige, ITRB 2014, 25
  • Minnerup, Silke, OLG Düsseldorf: Vergütung für Artikel freier Journalisten in Online- Archiven, ITRB 2014, 25
  • Niclas, Vilma / von Blumenthal, German / Höltge, Julia, LG Frankfurt/M.: Keine kostenpflichtige Telefonnummer in Impressum, ITRB 2014, 25-26
  • von Blumenthal, German / Niclas, Vilma, VG Hannover: Keine Speicherung von Personalausweisen, ITRB 2014, 26
  • Minnerup, Silke, UN-Resolution “Recht auf Privatheit im digitalen Zeitalter“, ITRB 2014, 26
  • von Blumenthal, German / Niclas, Vilma, GEMA-Gesamtvertrag zu werbefinanzierten Streamingangeboten, ITRB 2014, 26-27

Rechtsprechung

  • BGH v. 12.9.2013 - I ZR 208/12 / Vogt, Aegidius, Unzulässige Empfehlungs-E-Mail, ITRB 2014, 27
  • OLG Düsseldorf v. 11.10.2013 - I-22 U 54/13 / Vogt, Aegidius, Einschränkung der Bindungswirkung eines Angebots auf eBay, ITRB 2014, 28-29
  • OLG Köln v. 16.7.2013 - 19 U 50/13 / Rössel, Markus, Keine Haftung des Telefonanlagenvermieters für Hackerangriff, ITRB 2014, 29-30
  • OLG Düsseldorf v. 2.5.2013 - I-6 U 123/12 / Kartheuser, Ingemar, Unzulässiger Änderungsvorbehalt bei Pauschalreisen, ITRB 2014, 30
  • OLG Nürnberg v. 16.4.2013 - 3 U 348/13, 3 U 410/13 / Kunczik, Niclas, Missbräuchliche Abmahnung wegen Verstoßes gegen Impressumspflicht bei Facebook, ITRB 2014, 31
  • OVG Koblenz v. 5.9.2013 - 7 F 10930/13.OVG / Engels, Thomas, Kein polizeilicher Zugriff auf E-Mail-Postfach, ITRB 2014, 31-32
  • LG Hamburg v. 29.11.2013 - 310 O 144/13 / Rössel, Markus, Haftung für Open Source Software, ITRB 2014, 32-33
  • LG Hamburg v. 8.10.2013 - 327 O 104/13 / Engels, Thomas, Kein Werktitelschutz für App – wetter.de, ITRB 2014, 33-34
  • LG Potsdam v. 31.7.2013 - 2 O 4/13 / Intveen, Carsten, Störerhaftung des Admin-C für Datenschutzverstoß, ITRB 2014, 34-35
  • AG Bremen v. 21.11.2013 - 9 C 573/12 / Kartheuser, Ingemar, Nichtigkeit des Telekommunikationsvertrags bei Cold Calling, ITRB 2014, 35-36

IT-Rechtsfragen aus der Praxis

  • Lejeune, Mathias, Cross Border E-Commerce: USA – Teil 2, ITRB 2014, 36-38
  • Der Beitrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Regelungen des E-Commerce-Rechts in den USA. Nachdem in ITRB 2013, 283, Aspekte des Vertrags- und Markenrechts beleuchtet wurden, folgen nun Ausführungen zu Urheberrecht, Persönlichkeits- und Datenschutz sowie Strafrecht.

Hinweise zur Vertragsgestaltung

  • Intveen, Michael / Karger, Michael, Erfolgreiche Durchführung von Software-Audits, Lizenzaudits aus Anbieter- und Anwendersicht, ITRB 2014, 39-44
    Überprüfungen eingesetzter Software durch die Anbieter/Lizenzgeber bei Anwendern/Lizenznehmern nehmen seit einigen Jahren beständig zu. Im Rahmen sog. Lizenzplausibilisierungen führen Software-Anbieter entweder selbst oder mittels von ihnen beauftragter Drittunternehmen (häufig Wirtschaftsprüfungsgesellschaften) sog. Software-Audits bei Anwendern durch. In den Muster-Verträgen/-Lizenzbedingungen von Software-Unternehmen finden sich dazu regelmäßig entsprechende Auditklauseln.Im Zusammenhang mit Software-Audits spielen Fragen des Lizenzmanagements sowie insb. Aspekte des Urheberrechts und des Datenschutzes eine wesentliche Rolle. Ganz vereinzelt beschäftigen Software-Audits auch die Gerichte (zur außerordentlichen Kündigung eines Software-Lizenzvertrags bei Vertragsbruch LG Köln, Urt. v. 14.9.2011 – 28 O 482/05, ITRB 2012, 57 = CR 2012, 77 ff.), wobei gerichtliche Streitigkeiten insoweit erkennbar die Ausnahme sind.Dieser Beitrag soll Umfang und Grenzen von Software-Audits sowie Lösungsmöglichkeiten bei festgestellter Über-/Unter-/Fehllizenzierung aufzeigen.
  • Schirmbacher, Martin / Creutz, Auke, Neues Verbraucherrecht: Änderungen beim Widerrufsrecht und erweiterte Informationspflichten für digitale Inhalte, ITRB 2014, 44-47
    Das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie (VRRL) wird zum 13.6.2014 in Kraft treten und weitreichende Folgen auch für digitale Inhalte haben. Im Folgenden geht es einerseits um die neue Pflicht des Unternehmers, den Verbraucher über die Funktionsweise und Interoperabilität digitaler Inhalte zu informieren und andererseits um Änderungen, die sich für digitale Inhalte beim Widerrufsrecht ergeben.

Literaturempfehlung

  • Minnerup, Silke, Cloud Computing: Zulässigkeit von Durchsuchungen, ITRB 2014, 47-48

Verlag Dr. Otto-Schmidt vom 27.01.2014 14:20